KontaktImpressumLoginDrucken

BALTIMORE Geschlossene Verdunstungskühler...

Baltimore Aircoil Verdunstungskühler mit einem geschlossenen Kühlkreislauf haben die Besonderheit, dass sie die abzugebende Wärmelast der gekühlten Prozessflüssigkeit über ein Wärmetauscherbündel an die Umgebungsluft abgeben wird. Die Prozessflüssigkeit wird durch das Rohrbündel von der Aussenluft isoliert.

Dies schafft zwei getrennte Flüssigkeitskreisläufe: einen externen Kreislauf, in dem Sprühwasser über das Rohrbündel zirkuliert und mit der Aussenluft in Kontakt ist, und einen internen Kreislauf, in dem Prozessflüssigkeit im Rohrbündel zirkuliert. Während des Betriebs wird Wärme vom internen Kreislauf durch das Rohrbündel auf das Sprühwasser und dann in die Atmosphäre übertragen, während ein Teil des Wassers verdunstet. Die Isolierung der Prozessflüssigkeit verhindert, dass in der Luft vorhandene Verunreinigungen in das System gelangen und es verstopfen.

Ein System mit geschlossenem Kreislauf schützt die Qualität der Prozessflüssigkeit, verringert die Systemwartung und liefert betriebliche Flexibilität bei etwas höheren Anschaffungskosten.

Die höheren Investitionskosten eines Systems mit geschlossenem Kreislauf zahlen sich während der Betriebszeit durch die folgenden Einsparungen aus:

  • Sauberere Prozessflüssigkeit führt zu saubereren Innenflächen und Komponenten mit höherer Effizienz im System (z.B. Kältemaschine).
  • Geringere Systemwartungskosten
  • Geringere Wasserbehandlungskosten für Verdunstungsgeräte
  • Betrieb in 'freier Kühlung' zur Energieeinsparung in den Wintermonaten

Serie VXI

Serie VFL

Serie FXV

Serie FXV-D


© Copyright 2018 - Moser AG - 8404 Winterthur - Powered by Websolution