KontaktImpressumLoginDrucken

BALTIMORE Kühltürme Serie RCT...

Gewerbliche Anwendungen fordern zuverlässige, kostengünstige und energie- sparende Lösungen. Mit einem zunehmenden Fokus auf betrieblicher Zuverlässigkeit und Wartungsfreundlichkeit. Es ist äusserst wichtig, dass Kühltürme einfach zu inspizieren, zu reinigen und zu warten sind. Der RCT-2000 Kühlturm erfüllt dank seiner Konstruktions- merkmale alle diese Anforderungen.

Industrielle Anwendungen stehen vor speziellen Herausforderungen bei ihren Prozessen mit unterschiedlichen Standortbedingungen. Der RCT-2000 Kühlturm liefert Lösungen für diese Herausforderungen, indem er die Kosten des Anlagenentwurfs, der Konstruktion, des Betriebs und der laufenden Wartung verringert und gleichzeitig den Standard der Qualität und Konstruktion verbessert, welcher von der Mittel- bis Schwerindustrie benötigt wird.


Insgesamt niedrigere Installationskosten

Einzel- oder Mehrzellenkonfigurationen, gemeinsame oder getrennte Becken, abgeteilte oder verlängerte Lufteintritte und vergrösserte Leistungsabstufungs- möglichkeiten sind nur einige Beispiele des flexiblen modularen Kühlturmaufbaus.

Der Turm kann direkt ab Werk als vollständig montiertes Gerät, in Gerätemodulen oder zerlegt geliefert werden, um die vielfältigen und oft eingeschränkten Bedingungen vor Ort zu erfüllen. Die niedrigen Versandgewichte und die Lieferbarkeit in Modulen verringern die Transport- und Krankosten. Standardmässig vorhandene Hebeösen bieten sichere Aufhängepunkte für einfachen Krantransport. Niedrigere Installationskosten werden durch Eintritts- und Austrittsanschlüsse mit Flansch, quellgeschweisste Ablauf- anschüsse sowie Frischwasser-, Überlauf- und Schnellbefüllungsanschlüsse mit Gewinde erreicht.

Geräuscharm

Der standardmässige Einsatz hochwirksamer Axiallüfter, ein glatter optimierter Lufteintritts- lüfterzylinder und ein minimaler Flügelspitzenabstand führen zu einer niedrigen Lufteintrittsgeschwindigkeit, die wiederum für eine Minimierung des Geräuschpegels sorgt. Verschiedene Lüfterleistungen können auch mit einer Gerätebaugrösse erreicht werden.

Geringe Höhe

Der Turm wurde als niedrig bauender Gegenstrom-Kühlturm konstruiert, der für Standorte mit begrenzten Bauhöhen geeignet ist. Er benötigt eine geringe Pumpenförderhöhe und ermöglicht einen problemlosen Zugang zu allen Komponenten.

Faserverbundwerkstoffkonstruktion

Der Einsatz hochfester Faserverbundwerkstoff-Komponenten in der Stützkonstruktion und der Verkleidung des Kühlturms bietet viele Vorteile gegenüber konventionellen handgefertigten oder Faservlieskonstruktionsmethoden. Faserverbundwerkstoffe besitzen ein hervorragendes Festigkeits-Gewichts-Verhältnis, das bis zu fünf Mal höher als von Faservlies ist.



Wartungs- und Reinigungsmöglichkeiten

Die grosse Zugangswand ist mit einfach entfernbaren Griffen ausgestattet. Das Entfernen der Zugangswände erfordert keine Werkzeuge und kein Zerlegen der Turmstruktur, wodurch ein einzigartig einfacher Zugang zu allen internen Kühltürmkomponenten für Inspektion, Reinigung und Wartung möglich ist.

Das Entfernen der Einlassjalousien, wofür keine Werkzeuge nötig sind, ermöglicht den Zugang zu allen Seiten des glatten Kaltwasserbeckens für Inspektion, Reinigung und Wartung. Der Zugang und die Einstellung des Schwimmerventils werden vereinfacht. Das Edelstahl-Saugsieb kann ganz problemlos überprüft, herausgenommen und innen gereinigt werden. Die Füllkörper können dank der guten Zugänglichkeit, die durch das Entfernen der Zugangswand erreicht wird, zum Reinigen ganz leicht herausgenommen werden. Ausserdem ist die Handhabung der herausnehmbaren Füllkörperblöcke problemlos möglich. Reinigung und Überprüfung des Sprühsystems kann vor Ort oder durch Entfernen der Sprüharme durchgeführt werden. Für das Herausnehmen der Arme oder der einzelnen Wasserverteilungsdüsen sind keine Werkzeuge erforderlich.

Das Herausnehmen der hocheffizienten Tropfenabscheider kann ganz einfach ohne Entfernen anderer innerer Bauteile und ohne Zerlegen der Turmstruktur erfolgen. Die Abscheider liegen auf Trägern, die speziell für diesen Zweck konstruiert wurden. Grössere Geräte als Modell 2142 verfügen über eine einstellbare Motorkonsole für die Riemennachspannung. Verlängerte Schmierleitungen mit extern montierten Schmiernippeln sind zur Vereinfachung der turnusmässigen Wartung standardmässig installiert. Kleinere Geräte werden als Geräte mit Direktantrieb geliefert. Die Schutzgitter müssen nicht entfernt werden, damit der Zugang zu den Riemen und Antrieben möglich ist. Diese Antriebskomponenten sind zu Inspektions-, Einstellungs- oder Austauschzwecken durch den speziell konstruierten Riemenschutz mit Scharnier ganz einfach zugänglich.


© Copyright 2018 - Moser AG - 8404 Winterthur - Powered by Websolution